Teebaumöl51 Artikel

Der Teebaum – Melaleuca alternifolia – ist in Australien beheimatet und bei den dortigen Ureinwohnern (Aborigines) schon lange ein beliebtes Hausmittel. Die Aborigines verwenden einen Sud aus Blättern des Teebaumes zur Heilung verschiedenster Probleme von Haut und Wunden.

 

Teebaumöl Anwendungen für Haut und Haare

  • Für eine entspannende Massage: Einige Tropfen Teebaumöl mit reinem Pflanzenöl (zum Beispiel Avocadoöl, Mandelöl, Weizenkeimöl oder Jojobaöl) mischen.
  • Gegen Pickel: Teebaumöl mehrmals täglich pur auftragen.
  • Zur Gesichtsreinigung und bei unreiner Haut: Ein paar Tropfen auf ein feuchtes Wattepad geben und das Gesicht damit abtupfen oder zehn Tropfen ins Badewasser träufeln.
  • Schnelle Hilfe bei Insektenstiche: Ein bis zwei Tropfen auf den Insektenstich auftragen.
  • Bei Abgespanntheit: Zehn Tropfen dem Badewasser zufügen.
  • Juckende, irritierte Kopfhaut und bei Schuppen: Fünf bis sieben Tropfen ins Shampoo geben.
  • Müde, wunde der riechende Füße : Ein paar Tropfen zwischen die Zehen einreiben und Fußbäder nehmen.

 

Anwendungen von Teebaumöl zur Mund- und Rachenpflege

  • Bei Reizungen des Hals-Nasen-Raumes und des Zahnfleisches: Mit drei bis fünf Tropfen verdünnt in einem Wasserglas gurgeln.
  • Gegen Zahnstein: Einen Tropfen auf die Zahnpasta  geben damit die Zähne putzen.

 

Anwendungen von Teebaumöl für die Wäsche und im Haushalt

  • Zur Raumpflege: 20 Tropfen dem Wischwasser zugeben. Teebaumöl hemmt die Schimmelpilzbildung in gefährdeten Räumen.
  • Für hygiene Wäsche: Circa 20 Tropfen in die Maschine geben, sie sorgen für besonders hygienische Wäsche z.B bei Windeln, Unterwäsche etc.


Mehr zum Thema Anwendungen findest du hier

Filter

Filtern nach
Preis
Produkt
Inhalt
Hauttyp
Haartyp
Eigenschaften
Vegan
Glutenfrei
Laktosefrei
Seite:
  1. 1
  2. 2
Artikel 1 bis 48 von 51 gesamt
Seite:
  1. 1
  2. 2
Artikel 1 bis 48 von 51 gesamt
Design and Development by Skynix